Foto © NAD Electronics International

NAD MDC DD-BluOS Module - Hi-Res Audio als Erweiterungsmodul…

Seit geraumer Zeit setzt die renommierte kanadische HiFi-Schmiede NAD Electronics bei ausgewählten HiFi- als auch AV-Lösungen auf die Möglichkeit, deren Funktionsumfang mittels optionaler Module teils drastisch zu erweitern. Für den NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier sowie NAD Masters M12 Digital Preamp DAC steht nunmehr das NAD MDC DD-BluOS Module zur Verfügung, das diese in Hi-Res Streaming-Clients vom Feinsten verwandelt.

Kurz gesagt...

Wer einen NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier oder NAD Masters M12 Digital Preamp DAC zum Streaming-Client aufrüsten will, der kann dies mit dem NAD MDC DD-BluOS Module tun.

Wir meinen...

Mit dem NAD MDC DD-BluOS Module können Anwender ihren NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier oder NAD Masters M12 Digital Preamp DAC auf besonders elegante Art und Weise zum High-res Streaming-Client aufrüsten, wobei diese dann problemlos im Verbund mit anderen Streaming-Clients aus dem Hause Bluesound genutzt werden können. Damit steht einem flexiblen, hochwertigen Multiroom-Streaming System auf höchstem Niveau nichts im Wege…
Hersteller:NAD Electronics International
Vertrieb:smart audio GmbH
Deutschand:Dynaudio International GmbH
Preis:€ 449,-

Von Michael Holzinger (mh)
01.02.2015

Share this article


Alles begann mit einer überaus feinen Lösung aus der so genannten Masters Serie der renommierten kanadischen HiFi-Schmiede NAD, dem NAD Masters M50 Digital Music Player, der in Kombination mit dem NAD Masters M51 und NAD Masters M52 als so genannte NAD Masters Digital Music Suite beworben wurde. Mit dem NAD Masters M50 Digital Music Player stand erstmals ein Streaming-Client zur Verfügung, der auf das so genannte NAD BluOS setzte, eine zwar proprietäre, aber dafür umso zuverlässigere, flexible, und von NAD selbst entwickelte Streaming-Plattform, die Komfort mit allen Anforderungen der High-end HiFi verbinden sollte. Ganz klar, dass diese erstmals in der Referenz-Serie von NAD zum Einsatz kam, zumal besagte NAD Masters Digital Music Suite ein in sich absolut stimmiges System bestehend aus perfekt aufeinander abgestimmten Produkten ergab, die Musik-Streaming auf höchsten Niveau gänzlich ohne „IT-Lösungen“, allen voran einen PC zur Datenerfassung sowie einer zentralen Netzwerk-Speicherlösung, einer so genannten NAS, erlaubte. All diese Aufgaben können die Komponenten dieser NAD Masters Digital Music Suite selbst erledigen.

NAD MDC DD-BluOS Module

Das NAD MDC DD-BluOS Module kann einfach in einen freien Einschub gesteckt werden. WiFi gibt's in Form eines im Lieferumfang enthaltenen USB WiFi-Dongle.

 

Die langjährige Entwicklungsarbeit, und dementsprechend durchaus beachtliche finanzielle Ressourcen, die im Vorfeld für dieses System aufgewendet werden mussten, sollten auf breiterer Front genutzt werden, also nicht allein der Referenz-Linie von NAD Electronics International vorbehalten bleiben. Daher entschloss sich der Konzern The Lenbrook Group, zu dem NAD zählt, mit Bluesound ein gänzlich neues Unternehmen zu gründen, und so ein allen voran fürs Consumer-Segment geeignetes Streaming-System zu entwickeln. Das Ergebnis ist bekannt, eines der derzeit wohl spannendsten High-res Multiroom-Streaming-Systeme Bluesound, bestehend aus dem Bluesound Vault, Bluesound Pulse, Bluesound Node, Bluesound Powernode, Bluesound Duo, und in Kürze dem eben erst angekündigten Bluesound Pulse Mini.

Die komplette Bluesound-Familie kann also auf nahezu die gleiche hochwertige Basis zugreifen, wie die Lösungen aus der NAD Referenz-Serie.

Und da NAD seit geraumer Zeit bei ausgewählten Produkten auf einen modularen Aufbau setzt, der eine flexible Erweiterung des Funktionsumfangs dieser Systeme durch optionale Module erlaubt, ist es ja geradezu naheliegend, dass man den Kreis defakto wieder schließt, Streaming also als entsprechendes Modul für Geräte aus dem Sortiment von NAD anbietet.

NAD Masters M12

NAD Masters M12 Direct Digital Preamplifier DAC

 

Nun steht dieses von vielen lange herbeigesehnte Modul tatsächlich zur Verfügung, das NAD MDC DD-BluOS Module, und zwar für den Stereo Vollverstärker der NAD Classic-Linie, den NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier, sowie den neuesten Vorverstärker aus der NAD Masters Serie, den NAD Masters M12 Digital Preamp DAC.

NAD Masters M12

NAD Masters M12 Direct Digital Preamplifier DAC

 

Mit dem NAD MDC DD-BluOS Module verwandeln sich die genannten Komponenten in einen vollwertigen High-res Streaming-Client, denn dieses Modul umfasst im Wesentlichen die komplette Funktionalität einer Bluesound-Streaming-Lösung. Da es sich um ein internes Modul handelt, das in einen entsprechenden Slot an der Rückseite der Geräte gesteckt wird, sind keinerlei zusätzlichen Kabel erforderlich, vielmehr ist die Streaming-Funktionalität unmittelbar über die Geräte zugänglich, es werden somit auch die hochwertigen Signalwege der Komponenten von NAD genutzt. Einzig die Verbindung ins Netzwerk muss hergestellt werden, was wahlweise über Kabel oder ein integriertes WiFi Modul erfolgt, das dem Standard IEEE 802.11n entspricht.

Ausgestattet dem NAD MDC DD-BluOS Module können die Geräte zunächst auf Internet Radio-Stationen zugreifen, können verschiedenste On-demand Dienste wie Spotify inklusive Spotify Connect usw. bis hin zu Qobuz nutzen, und selbstverständlich lässt sich damit auf Netzwerk-Speicher (NAS-Systeme) zugreifen, um Audio-Daten aus der eigenen Mediathek wiederzugeben, wobei als Basis SAMBA, also eine herkömmliche Dateifreigabe dient. Natürlich kann auch ein Bluesound Vault als Basis für die Daten dienen. Bewusst verzichtet NAD bei Bluesound auf so genannte „Middleware" wie UPnP oder Apple AirPlay da diese aus der Sicht der Entwickler letztlich zu viele Nachteile aufweisen, und eine komfortable Steuerung, flexible Erweiterung und vor allem eine jederzeit zuverlässige Wiedergabe auf höchstem Niveau auch im Multiroom-Umfeld nicht ermöglichen.

Als Alternative zum Netzwerk stehen auch USB-Ports zur Verfügung, an die externe Speichermedien direkt angeschlossen, und als Quelle genutzt werden können, sei es nun ein Speicherstick, oder eine Festplatte.

NAD C 390DD

NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier

Bluesound und somit auch die Geräte aus dem Hause NAD, ausgestattet mit dem NAD MDC DD-BluOS Module, unterstützt alle relevanten Audio-Daten, natürlich bis hin zu hochauflösenden Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz, sei es nun im WAV, AIFF oder FLAC-Format, natürlich inklusive so genanntem gapless Playback, also der unterbrechungsfreien Wiedergabe.

NAD C 390DD

NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier

 

Die Steuerung erfolgt über Apps für Smartphones und Tablets. Hierbei kann man sich frei entscheiden, ob man eher den NAD BluOS Controller oder die Bluesound App bevorzugt. Beide sind sowohl für Apple iOS als auch Google Android erhältlich, und bieten haargenau die gleiche Funktionalität. Zudem steht der Bluesound Controller für Amazon FireOS sowie in Desktop-Versionen für Apple OS X sowie Microsoft Windows zur Verfügung. Über diese App lassen sich alle (!!!) Clients steuern, gleichgültig, ob es sich um ein Produkt von Bluesound, oder ein mit entsprechender Funktionalität versehenes Produkt von NAD handelt. Somit kann mit den Apps nicht nur zentral die Wiedergabe über einzelne Streaming-Clients individuell gesteuert werden, es lassen sich damit auch mehrere Clients zu Gruppen zusammen fassen und damit im gesamten Haus eine synchrone Musikwiedergabe realisiert werden. Die App erlaubt das komfortable Navigieren durch die Mediathek, die Erstellung von Playlisten, und findet sich im Verbund der Geräte etwa ein Bluesound Vault oder NAD Masters M50 Speichersystem, so kann auch direkt über die App Online eingekauft werden, und zwar etwa bei den Plattformen HDtracks.com sowie highresaudio.com.

Das neue NAD MDC DD-BluOS Module für den NAD C 390DD Direct Digital DAC Amplifier oder NAD Masters M12 Digital Preamp DAC soll bereits dieser Tage über den Fachhandel erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis wird vom Vertrieb mit € 449,- angegeben und entspricht damit jenem Preis, der auch für den Bluesound Node fällig wäre.

Abschließend sei erwähnt, dass das NAD MDC DD-BluOS Module in Kürze auch für ausgewählte AV-Lösungen aus dem Hause NAD Electronics International erhältlich sein, allerdings handelt es sich hierbei um ein eigenständiges, für diese Lösungen angepasstes Produkt. Dieses wird zwar ebenfalls zum empfohlenen Verkaufspreis von € 449,- angeboten werden, aber erst wohl im März 2015 erhältlich sein.

Share this article

Related posts